Blog

Leonidas XVIII +++ Vertriebsstart +++

Leonidas XVIII +++ Vertriebsstart +++

Was lange währt wird endlich gut. Der Windenergiefonds Leonidas XVIII sollte bereits im November 2015 an den Markt kommen (Sachwert-Ticker+++ berichtete). Verzögerungen führten nun dazu, dass der Vertriebsstart erst jetzt erfolgen konnte. Das Eigenkapitalvolumen ist mit 10,4 Mio. Euro prognostiziert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 37,5 Mio. Euro.
Laut Leonidas sind davon schon einige Millionen vorab durch die Reservierungsphase belegt worden. Es ist also von einer entsprechenden zeitnahen Platzierung im Markt auszugehen. Dennoch behält sich Leonidas eine Erhöhungsoption auf max. 30 Mio. Euro offen.

Leonidas Associates AG als erfahrener Partner

Mit mehr als 8 Prozent aller Netzanschlüsse von Windkraftanlagen in Frankreich in 2014 ist die Leoindas Associates AG ein erfahrenes Haus in diesem Bereich. So wurden seit dem Jahr 2010, 27 Photovoltaikanlagen installiert und seit 2012 ist Leonidas einer der größten Investoren in Windkraftanlagen in unserem Nachbarland. Von einer installierten Leistung von 1.042 Megawatt im Jahr 2014 entfielen, aufgeteilt auf vier Windparks, 84 Megawatt auf Leonidas. Mittlerweile kümmern sich ca. 50 Mitarbeiter in Deutschland und Frankreich um die Projekte im erneuerbaren Energienbereich. Dabei sind rund 15 Mitarbeiter für die Technik zuständig.

Strenge Investitionskriterien der anzubindenden Windenergieanlagen

Um die Qualität der in die Vermögensanlage einzubringenden Windräder zu sichern, setzt Leonidas umfangreiche Kriterien an. So prüft das Management der Leonidas-Gruppe in einem dreistufigen Prozess die angebotenen Projekte. Bewertet werden Windgutachten, Baugenehmigungen, Netzeinspeisezusagen, aber auch die Nähe zu umliegenden Gemeinden. Zudem wird nur investiert, wenn alle für die Umsetzung des Vorhabens notwendigen Genehmigungen zum Bau und anschließendem Betrieb vorliegen.
Es ist vorgesehen mit dem Bau der Anlagen bereits im Juli diesen Jahres zu beginnen. Ziel ist es, bis April 2017 alle Anlagen errichtet und ans Netz angeschlossen zu haben. Zudem sollen alle Anlagen von renommierten Herstellern stammen und ein Vollwartungsvertrag abgeschlossen werden.

Ausschüttungsprognose des Leonidas XVIII im Detail

Leonidas stellt Investoren einen Gesamtmittelrückflüss von 214% über eine Laufzeit bis zum Jahre 2032 in Aussicht. Durch die Ausnutzung des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Frankreich und Deutschland fallen verhältnismäßig geringe Steuerzahlungen an (s. zweite Spalte).Leonidas XVIII - Ausschüttungsprognose

 

Eckdaten des Leonidas XVIII

+ Investition in Windenergieanlagen in Frankreich
+ Einnahmen durch französisches EEG gesichert und teils an die Inflation angepasst
+ Eigenkapitalvolumen: 10,4 Mio. Euro
+ Ausschüttungen für das erste volle Betriebsjahr von 7% vor Steuern, nach Steuer ca. 6,75%
+ bei 15 Jahren Laufzeit beträgt der Rückfluss lt. Prognose ca. 214% vor Steuern
+ Investitionsquote von ca. 96% auf Gesamtinvestition
+ Einkünfte aus Gewerbebetrieb, DBA Deutschland – Frankreich

Eine Mindestbeteiligung ist ab 10.000 Euro zzgl. 5% Agio möglich.

+++ 19. Februar 2016 +++
3,5 Mio. Euro platziert

+++ 02. März 2016 +++
6,5 Mio. Euro platziert

+++ 08. März 2016 +++
7,5 Mio. Euro platziert

 


Hier Informationen zum Produkt anfordern



Auf welchem Weg/ welchen Wegen möchten Sie die Unterlagen erhalten?
per Mailper Post

Ihre Nachricht

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.