Blog

Paribus Rail Portfolio III als AIF +++ Vertriebsstart erfolgt +++

Paribus Rail Portfolio III als AIF +++ Vertriebsstart erfolgt +++

Im Juli diesen Jahres berichtete Sachwert-Ticker+++ darüber, dass Paribus mit dem Rail Portfolio III als voll regulierter Alternativer Investmentfonds wieder an den Markt kommt. Der Vertriebsstart war ursprünglich für das 3. Quartal 2015 angedacht. Nun ist, etwas später als geplant, auch Paribus in der „neuen Welt“ angekommen. Als KVG fungiert die hauseigene Paribus Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, als Verwahrstelle die Cordes Treuhand.

Mit dem Rail Portfolio III knüpft Paribus an die bereits im Jahre 2008 begonnen Serie der Lokomotivenfonds an. Auch beim AIF übernimmt Northrail die Beratung hinsichtlich der Eisenbahninvestitionsgüter. Als ein Gemeinschaftsunternehmen der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG – einer 100 %igen Gesellschaft der Stadt Kiel – und der Paribus Capital-Gruppe zeichnet sich Northrail durch ein erfahrenes Managementteam aus.

Das Anlageziel der Beteiligung ist es, aus der Vermietung und anschließenden Veräußerung von Eisenbahninvestitionsgütern Einnahmeüberschüsse zu erzielen und diese an die Anleger auszuzahlen.

Das Marktumfeld im Schienengüterverkehr

Der Güterverkehr auf der Schiene hat sich in den vergangenen Jahren stetig fortentwickelt. So sind sowohl die Transportmenge (gemessen in Tonnen) als auch die Transportleistung (gemessen in Transportmenge multipliziert mit Transportentfernung, angegeben in Tonnenkilometern), in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. 2009 kam es infolge der durch die Finanzkrise bedingten schlechten Konjunkturentwicklung zu einem starken Einbruch der Transportleistung. Dieser hat jedoch vor allem DB Schenker Rail getroffen, während die Wettbewerber nur einen relativ geringen absoluten Rückgang hinnehmen mussten und somit ihren Marktanteil deutlich steigern konnten. Dieser lag 2011 gemessen an der Zugleistung in Tonnenkilometern bei 26 % und konnte bis 2013 auf 33,2 % gesteigert werden – der höchste Wert seit Öffnung des Schienengüterverkehrsmarktes für den Wettbewerb.

Paribus - Rail Portfolio III - Entwicklung Markt (Prospekt S. 27)

Paribus – Rail Portfolio III – Entwicklung Markt (Prospekt S. 27)

 

 

Investitionskennzahlen des Rail Portfolio III

Paribus plant ein Gesamtinvestitionsvolumen von 40,3 Mio. Euro. Davon entsprechen rund 30 Mio. Euro dem Eigenkapital der Kommanditisten. Das Eigenkapital ist nach oben hin weiter bis rund 60 Mio. Euro offen, sofern die Platzierung dies erfordert.
Der Anbieter sieht Auszahlung bereits anteilig ab diesem Jahr in Höhe von 6% p.a., steigend auf 8% p.a.. Die Gesamtauszahlung gibt Paribus mit rund 176%* vor Steuern an. Die Auszahlungen sollen während der Platzierungsphase halbjährlich nachschüssig, nach Abschluss der Platzierungsphase vierteljährlich nachschüssig erfolgen.

 

Eckdaten des Paribus Rail Portfolio III

+ Investition in Lokomotiven verschiedener Typen
+ Paribus als erfahrener Anbieter in diesem Markt
+ Anfangsportfolio, bestehend aus 4 Lokomotiven
+ Platzierungsgarantie von Paribus Capital
+ Laufzeit: Prognostiziert bis 31. Dezember 2026 bzw. 31. Dezember 2027
+ Auszahlungen: lt. Prognose beginnend ab 2015 mit 6% p.a., steigend auf 8%
+ Gesamtauszahlung: 176,21%* (vor Steuern)
+ Steuer: sonstige Einkünfte im Sinne des § 22 EStG

Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zzgl. 5% Agio möglich.

* konsolidierte Betrachtung für Beitritte ab dem Jahr 2013 als der Rail Portoflio noch kein AIF war



    Hier Informationen zum Produkt anfordern



    Auf welchem Weg/ welchen Wegen möchten Sie die Unterlagen erhalten?
    per Mailper Post

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
    Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.