Blog

25. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 25.) +++

25. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 25.) +++

Die auf Pflegeimmobilien spezialiserte INP-Gruppe hat einen neuen Alternativern Investmentfonds lanciert. Der   25. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 25.) umfasst ein Portfolio, welches aus fünf Pflegeimmobilien besteht. Dabei stehen die Objekte an verschiedenen Standorten und werden von vier unterschiedlichen Betreibern verwaltet. Das Kommanditkapital beträgt  dabei 18,6 Mio. Euro. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf fast 40 Mio. Euro.

25. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 25.) – Die Standorte und Pächter

Wie eingangs erwähnt handelt es sich um einen risikogemischten AIF mit mehreren Objekten, die hier näher beschrieben werden:

Seniorenwohn- & Pflegeheim „Am Kastell“ (Groß-Gerau):

Das Seniorenwohn- & Pflegeheim „Am Kastell“ befindet sich in Groß-Gerau (Hessen), Kreisstadt des Landkreises Groß-Gerau. Die Stadt hat fast 25.000 Einwohner, im Kreis Groß-Gerau leben rund 269.000 Menschen.
Die Fondsimmobilie in Groß-Gerau ist ein im September 2017 fertiggestelltes viergeschossiges Neubaugebäude. Der Neubau ergänzt den im Jahr 2009 fertiggestellten Teil des Seniorenwohn- & Pflegeheims „Am Kastell“ auf der gegenüberliegenden Straßenseite, eine von drei Fondsimmobilien des im Jahr 2014 emittierten alternativen Investmentfonds „21. INP Deutsche Pflege Portfolio“.
Die Pflegeeinrichtung bietet 71 vollstationäre Pflegeplätze, verteilt auf 55 Einzelzimmer und acht Doppelzimmer zzgl. einem Einzelzimmer zur besonderen Verwendung („ZBV“). Im Erdgeschoss befinden sich 15 Bewohnerzimmer, im 1. bis 3. Obergeschoss befinden sich auf jeder Etage jeweils 16 (1. und 3. OG) bzw. 17 (2. OG) Bewohnerzimmer. Jeweils ein Pflegebad ist im
1. und 3. Obergeschoss vorhanden.

Alten- und Pflegeheim „Stadthaus am Zwingerwall“ (Goslar)

Das Alten- und Pflegeheim „Stadthaus am Zwingerwall“ befindet sich in der niedersächsischen Stadt Goslar, Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Die Stadt Goslar zählt rund 51.000 und der Landkreis Goslar rund 138.000 Einwohner.

Das Alten- und Pflegeheim „Stadthaus am Zwingerwall“ wurde im Jahr 2005 errichtet. Das Gebäude besteht aus drei Vollgeschossen zzgl. einem teilweise ausgebauten Dachgeschoss. Die Pflegeeinrichtung bietet 91 vollstationäre Pflegeplätze, verteilt auf 65 Einzelzimmer und 13 Doppelzimmer zzgl. einem Einzelzimmer zur besonderen Verwendung („ZBV“). Im Erdgeschoss befinden sich 17 Bewohnerzimmer, die zwei nahezu identisch strukturierten Obergeschosse bieten jeweils 31 Bewohnerzimmer. Im Dachgeschoss befindet sich eine Drei-Zimmer-Wohnung, die ebenfalls an die Betreibergesellschaft der Pflegeeinrichtung vermietet ist.

Alten- und Pflegeheim „Neues Schützenhaus“ (Clausthal-Zellerfeld)

In der Stadt Clausthal-Zellerfeld im Landkreis Goslar (Niedersachsen) befindet sich das Alten- und Pflegeheim „Neues Schützenhaus“. Der staatlich anerkannte Luftkurort Clausthal-Zellerfeld zählt rund 15.400 Einwohner, im Landkreis Goslar leben rund 138.000 Einwohner.

Das Alten- und Pflegeheim „Neues Schützenhaus“ wurde im Jahr 2008 fertiggestellt. Das Gebäude besteht aus vier Vollgeschossen und einem teilausgebauten Dachgeschoss. Die Pflegeeinrichtung verfügt über 61 vollstationäre Pflegeplätze, verteilt auf 45 Einzelzimmer und acht Doppelzimmer zzgl. einem Einzelzimmer zur besonderen Verwendung („ZBV“). Die Bewohnerzimmer sind im
1. und 2. Obergeschoss untergebracht. Die beiden Etagen sind nahezu identisch strukturiert und bieten jeweils 27 Bewohnerzimmer sowie weitere Räumlichkeiten für den Pflegebetrieb (Gruppenraum, Dienstzimmer, Pflegebad etc.). Beide Obergeschosse verfügen zudem jeweils über einen Wintergarten und eine Terrasse. Im Dachgeschoss befindet sich eine Drei-Zimmer-Wohnung, die ebenfalls an die Betreibergesellschaft der Pflegeeinrichtung vermietet ist und von dieser derzeit für Bürozwecke genutzt wird.

Seniorenzentrum am See (Saerbeck)

Das „Seniorenzentrum am See“ befindet sich in Saerbeck, einer Gemeinde im Kreis Steinfurt (Nordrhein-Westfalen) im nördlichen Münsterland. In Saerbeck leben knapp 7.200 Einwohner, die Einwohnerzahl im Landkreis Steinfurt beträgt mehr als 444.000.

Das „Seniorenzentrum am See“ wurde im Jahr 1997 errichtet. In den vergangenen Jahren erfolgten umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen. Das Gebäude verfügt über zwei Vollgeschossebenen, eine Teilunterkellerung sowie ein Dachgeschoss. Die Fondsimmobilie hat eine Kapazität von 65 vollstationären Pflegeplätzen, verteilt auf 45 Einzelzimmer und zehn Doppelzimmer zzgl. einem Einzelzimmer zur besonderen Verwendung („ZBV“). Darüber hinaus steht ein Gästezimmer zur Verfügung. Des Weiteren bietet die Einrichtung zwölf Tagespflegeplätze sowie zwölf Apartments für Betreutes Wohnen. Die Tagespflegeeinrichtung befindet sich im Kellergeschoss des Gebäudes. Im Erd- und 1. Obergeschoss befinden sich zwei Wohngeschosse des Betreuten Wohnens. Der stationäre Pflegebetrieb ist in den übrigen Bereichen auf drei Etagen angeordnet.

Seniorenhaus St. Stephanus (Eltmann)

Das „Seniorenhaus St. Stephanus“ befindet sich in Eltmann, einer Kleinstadt im unterfränkischen Landkreis Haßberge in Bayern. Eltmann zählt rund 5.300 Einwohner, im Landkreis Haßberge leben mehr als 84.000 Einwohner.

Das „Seniorenhaus St. Stephanus“ wurde in den Jahren 2000/2001 errichtet. Im Jahr 2015 wurde die Einrichtung im Rahmen des betreibereigenen Pflegekonzeptes „AltenPflege 5.0“ von einem Pflegeheim in eine Seniorenwohnanlage (Wohnapartments für Betreutes Wohnen) mit integrierter Tagespflege und Sozialstation umgebaut. Die Kombination aus den drei ineinandergrei-
fenden Bausteinen seniorengerechtes Wohnen, häusliche Pflege und Tagespflege unter einem Dach ist vom Betreiber SeniVita bereits seit 2008 erprobt und weiterentwickelt worden.

 

Alle geschlossenen Pachtverträge haben mindestens eine Laufzeit von 20 Jahren mit Verlängerungsoptionen.

Eckdaten: 25. INP Deutsche Pflege Portfolio / INP 25. im Überblick

+ Investition in füng Pflegeimmobilien an den Standorten Salzgitter, Kipfenberg, Oberhausen
+ drei verschiedene Pächter mit langen Pachtverträgen
+ Tilgung: zwischen 2,5 – 3% p.a.
+ laufende Auszahlungen von 4,75% p.a. (vor Steuer). 153,8% Gesamtauszahlung prognostiziert
+ Laufzeit: bis ca. 2029 (Abstimmung der Gesellschafter über Beendigung)
+ Steuer: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Eine Beteiligung am INP 25. ist ab 10.000 Euro zzgl. 5% Agio möglich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Wertung)
Loading...


    Hier Informationen zum Produkt anfordern



    Auf welchem Weg/ welchen Wegen möchten Sie die Unterlagen erhalten?
    per Mailper Post

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
    Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.