Blog

24. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 24.) mit Vertriebsstart

24. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 24.) mit Vertriebsstart

Die auf Pflegeimmobilien spezialiserte INP-Gruppe hat heuten den Startschuss für den  24. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 24.) gegeben. Invesitert wird bei dem risikogemischten ALternativen Invetmentfonds in drei Immobilien. Ferner befinden sich die Objekte an drei verschiedenen Standorten und weisen unterschiedliche Pächter auf.

Unter dem Strich steht interessierten Anlegern ein Kommanditkapital von 12,8 Mio. Euro zur Verfügung. Die Gesamtinvestition liegt bei rund 27,5 Mio. Euro.

24. INP Deutsche Pflege Portfolio (INP 24.) – Die Standorte und Pächter

Die drei Pflegeimmobilien des INP 24. befinden sich an verschiedenen Standorten in Deutschland.

Seniorenpflege „Am Fredenberg“ in Salzgitter:

Die Seniorenpflege „Am Fredenberg“ befindet sich in Salzgitter (Niedersachsen) im Stadtteil Lebenstedt, mit mehr als 44.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Stadtteil. Die Pflegeeinrichtung ist zentral in den Ortsteil Fredenberg, in dem knapp 11.000 Menschen leben, eingebunden. Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in der näheren Umgebung.
Die Fertigstellung erfolgte im Juli 2016, und am 1. August 2016 wurde die Pflegeeinrichtung an den Mieter und Betreiber GERAS GmbH übergeben. Die Pflegeeinrichtung bietet insgesamt 132 Pflegeplätze, verteilt auf 124 Einzelzimmer und vier Doppelzimmer.

„Haus Kipfenberg“ in Kipfenberg

Die stationäre Pflegeeinrichtung „Haus Kipfenberg“ befindet sich in der Marktgemeinde Kipfenberg im oberbayerischen Landkreis Eichstätt. Die Gemeinde zählt rund 6.000 Einwohner, im Landkreis Eichstätt leben rund 129.000 Einwohner. Das „Haus Kipfenberg“ liegt in rund 500 Meter Entfernung zum historischen Ortskern mit kleineren Geschäften und Gaststätten.
Errichtet wurde das Gebäude in den Jahren 2001/2002 in massiver Bauweise. Dabei wurde ein bisher als Hotel betriebenes Bestandsgebäude in den Bau integriert. Das Gebäude beherbergt neben der Pflegeeinrichtung ein Fitnessstudio und drei Wohnungen. Die Einrichtung wird aktuell mit maximal 60 Pflegeplätzen betrieben. Die Pflegeplatzanzahl soll im ersten Schritt durch Abschluss eines neuen Versorgungsvertrages auf 70 Pflegeplätze erhöht werden.

Seniorenresident „Am OLGA-Park“ in Oberhausen

Die Seniorenresidenz „Am OLGA-Park“ befindet sich in der Stadt Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) im Bezirk Osterfeld. Oberhausen hat rund 212.000 Einwohner, Osterfeld zählt rund 38.000 Einwohner. Die Pflegeeinrichtung liegt unmittelbar am Gelände der ehemaligen Landesgartenschau – bis heute OLGA-Park genannt –im nördlichen Bereich der ehemaligen Zeche Osterfeld.
Die Seniorenresidenz „Am OLGA-Park“ ist ein zweigeschossiges Gebäude, bestehend aus Erdgeschoss und Obergeschoss, welches ab dem Jahr 2006 errichtet und im Februar 2007 fertiggestellt wurde. Der Gebäudekomplex gliedert sich in zwei parallel zueinander liegende Riegel sowie einen Verbindungsbau. Die Pflegeeinrichtung verfügt über 60 stationäre Pflegeplätze, die vollständig in Einzelzimmern angeboten werden, sowie zwölf Tagespflegeplätze.

Alle geschlossenen Pachtverträge haben mindestens eine Laufzeit von 20 Jahren mit Verlängerungsoptionen.

Eckdaten: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio / INP 24. im Überblick

+ Investition in drei Pflegeimmobilien an den Standorten Salzgitter, Kipfenberg, Oberhausen
+ drei verschiedene Pächter mit langen Pachtverträgen
+ Tilgung: im Durchschnitt ca. 3% p.a.
+ laufende Auszahlungen von 5,0% p.a. (vor Steuer), steigend auf 5,25% p.a. (vor Steuer); 159,7% Gesamtauszahlung prognostiziert
+ Steuer: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Eine Beteiligung am INP 24. ist ab 10.000 Euro zzgl. 5% Agio möglich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Wertung)
Loading...


    Hier Informationen zum Produkt anfordern



    Auf welchem Weg/ welchen Wegen möchten Sie die Unterlagen erhalten?
    per Mailper Post

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
    Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.