Blog

IMMAC Sozialimmobilien 77. Renditefonds +++ risikogemischter Publikums-AIF +++ nur 12 Mio. Eigenkapital +++

IMMAC Sozialimmobilien 77. Renditefonds +++ risikogemischter Publikums-AIF +++ nur 12 Mio. Eigenkapital +++

Der auf Sozialimmobilienfonds spezialiserte Anbieter IMMAC bringt über die HKA KApitalverwaltungsgesellschaft einen risikogemischten Publikums-AIF an den Markt. Es handelt sich hierbei um drei Pflegeimmobilien an drei verschiedenen Standorten in Deutschland. Das Eigenkapital beträgt rund 12 Mio Euro und dürfte, rückblickend auf die bisherige Platzierung der IMMAC Angebote, rasch platziert sein. Die Gesamtinvestition ist mit ca. 22,7 Mio. Euro angegeben. Die monatliche zu zahlenden Ausschüttungen an den Anleger beginnen laut Prognose ab 5,5% p.a., steigend auf 7% p.a.
Es liegen zu Vertriebsstart auch schon zwei Bewertungen vor: Scope bewertet den AIF mit „A+“ und TKL kommt zu einer Gesamtnote von 2,03 und fünf Sternen. Erst kürzlich wurde IMMAC und die HKA mehrfach augezeichnet.

Die drei Immobilien des IMMAC Sozialimmobilien 77. Renditefonds im Überblick

Die drei Objekte befinden sich an verschiedenen Standorten in Deutschland.

Die Seniorenresidenz Lahnblick befindet sich in Bad Ems/Rheinland Pfalz. Das Objekt wurde bereits im Jahre 1955 errichtet, 2008 aber modernisiert. 130 Pflegeplätze verteilt auf 86 Einzelzimmer und 22 Doppelzimmer stehen hier zur Verfügung. Einige der Zimmer entsprechen u. a. hinsichtlich  Zimmergröße,  Bädern  und barrierefreier  Erreichbarkeit nicht  mehr den heutigen Anforderungen, so dass vorgesehen  ist,  die  Zimmerzahl  deutlich  zu verringern  und  teilweise  die  Grundrisse zu  verändern.Nach  dem  Umbau  wird das Seniorenzentrum voraussichtlich  über  93 Pflegeplätze in 47 Einzelzimmern und 23 Doppelzimmern sowie einem Zimmer zur besonderen Verwendung verfügen. Der Betreiber des Pflegeheimes ist die Azurit Gruppe. Die Tilgung erfolgt bei diesem Objekt mit 2,5%, der Zinssatz des Fremdkapitals ist mit 2,83% bei einer Zinsbindung bis 30.12.2024 angegeben.

Das Pflegeheim Huttenstraße, in Berlin gelegen,  wurde  Mitte  der 1960er-Jahre errichtet und im Jahr 1971 zu einem Pflegeheim umgebaut. In den Jahren 2011/ 2012 wurde das Heim umfassend modernisiert, umgebaut und erweitert. Nun stehen über 80 Pflegeplätze in 47 Zimmern zur Verfügung (14 Einzelzimmer und 33 Doppelzimmer). Der Betreiber der Immobilie ist die Pflegeheim Huttenstraße GmbH. Die GmbH verfügt über langjährige Erfahrung im Betrieb und Management von Altenpflegeeinrichtungen.
tätig. Die Tilgung erfolgt bei diesem Objekt ebenfalls mit 2,5%, der Zinssatz des Fremdkapitals ist mit 2,15% bei einer Zinsbindung bis 30.06.2025 angegeben.

Das dritte Objekt des  IMMAC Sozialimmobilien 77. Renditefonds befindet sich im Bundesland Niedersachsen in der Stadt Jesteburg. Der Seniorenpark Jesteburg  wurde 1992 errichtet und umfasst in vier Gebäuden 62 Einheiten. Dabei verteilen sich die Einheiten auf 13 Appartements in Haus A, 17 Appartements in Haus B, 17 Appartements  in  Haus  C  und  13  Appartements in  Haus  D. Aufgrund  von  deren  Größe können die Ein-Zimmer-Appartements bei Bedarf auch doppelt belegt werden. Zusätzlich stehen bei Bedarf zwei  Gästeeinheiten,  die jeweils  ebenfalls  doppelt  belegt  werden können, zur Verfügung. Die Einrichtung wird betrieben von der Meritus Seniorenwohnpark Jesteburg GmbH. Sie gehört zu 100% der Meritus-Gruppe an, welche seit über 10 Jahren am Markt aktiv ist. Die Tilgung erfolgt in Jesteburg mit 3,07%, der Zinssatz des Fremdkapitals ist mit 1,93% bei einer Zinsbindung bis 31.03.2025 angegeben.

Bei allen drei Objekten ist seitens des Anbieters ein Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren abgeschlossen worden. Die Kaufpreisfaktoren bewegen sich alle im Bereich zwischen 12,87 und 12,98. Der Kaufpreisfaktor wird auch Vervielfältiger genannt.  Er wird definiert als Quotient aus Kaufpreis und Jahrespacht und macht Immobilien somit vergleichbar(er).

Eckdaten des  IMMAC Sozialimmobilien 77. Renditefonds

+ Investition in drei Seniorenpflegeheime an unterschiedlichen Standorten
+ Ausschüttungen von 5,5% p.a., steigend auf 7% p.a.; Gesamtprognose 177% (vor Steuern)
+ Laufzeit der Mietverträge: 25 Jahre
+ Laufzeit geplant: 15 Jahre
+ Risikostreuung durch verschiedene Standorte, Pächter
+ Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro zzgl. 5% Agio

Parallel ist die IMMAC auch noch mit dem Österreich-Fonds IMMAC Austria Sozialimmobilie XIV am Markt.

+++ 11. November 2015 +++
50% bereits platziert

+++ 05. Februar 2016 +++
Volumen unter 2 Mio. Euro. Restliche Platzierungsdauer dürfte rasch erfolgen.

+++ 10. Februar 2016 +++
Weniger als 1 Mio. Euro Eigenkapital. Mit einer Ausplatzierung ist innerhalb der kommenden Tage zu rechnen

+++ Fonds geschlossen +++



    Hier Informationen zum Produkt anfordern



    Auf welchem Weg/ welchen Wegen möchten Sie die Unterlagen erhalten?
    per Mailper Post

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
    Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.